Betreute Wohngemeinschaft

… gemeinsam wohnen, gemeinsam leben

Einrichtung

Unsere Wohngemeinschaft befindet sich in einem herkömmlichen Wohnhaus  und wurde nach Maßgabe der Möglichkeiten alten- und behindertengerecht angelegt. Die Wohngemeinschaften bieten Platz für zwölf Personen. Jedem Bewohner steht ein Einzelzimmer zur Verfügung. Küche sowie Wohnzimmer werden gemeinsam benutzt.

 

Die betreute Wohngemeinschaft des Sozialzentrum Josefsheim ist ein Angebot für ältere Menschen, die aus gesundheitlichen oder sozialen Gründen nicht mehr allein wohnen können oder wollen, jedoch nicht die umfassenden Leistungen eines Pflegeheimes benötigen.

Leben in einer Wohngemeinschaft

Das Gemeinschaftsleben wird durch regelmäßige und anlassbezogene Wohngemeinschaftsbesprechungen begleitet. Im Mittelpunkt stehen die Selbstbestimmtheit der Bewohnerinnen, die Förderung der Eigenständigkeit, sowie die Förderung der gegenseitigen Unterstützung.

Aktivität und Beschäftigung

Aktivitäten, Beschäftigungen und Beziehungen ergeben sich hauptsächlich aus der Normalität des Zusammenlebens und aus dem Auftrag und dem Ziel der Selbstversorgung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben  bei Bedarf Impulse und unterstützen, wo dies von den Bewohnerinnen und Bewohnern erwünscht oder aus ihrer fachlichen Sicht erforderlich ist.

Qualitätskontrolle

In regelmäßigen Abständen erfolgt eine Begehung der Wohngemeinschaften durch die Aufsichtsbehörde in den Bereichen Pflege und Betreuung, sowie den sicherheitstechnischen Gegebenheiten.  

In regelmäßigen Abständen erfolgt eine Begehung der Wohngemeinschaften durch die Aufsichtsbehörde in den Bereichen Pflege und Betreuung, sowie den sicherheitstechnischen Gegebenheiten.  

Voraussetzungen und Finanzielles

Ältere Menschen, die einerseits am Gemeinschaftsleben interessiert sind und andererseits gewisse Unterstützung im Alltag oder professionelle Pflege und Betreuung benötigen, können sich direkt im Sozialzentrum Josefsheim melden. 

 

In einem unverbindlichen Erstgespräch werden Wünsche und Anforderungen abgeklärt, sowie die finanziellen Voraussetzungen erläutert. Die interessierte Person muss eine Pension beziehen, weiters muss ein Anspruch auf Pflegegeld zwischen der Stufe 1 und 3 bestehen.* Bewohner dürfen im Bereich der Mobilität nicht auf Hilfe angewiesen sein. Sie müssen alleine oder mit Hilfsmittel selbständig gehen können. Es darf kein Sturzrisiko bestehen.

* Das Entgelt richtet sich nach der Einstufung in eine Pflegestufe entsprechend dem jeweiligen Betreuungs- und Pflegebedarf laut Pflegeheim

(Achtung: Kann von der gesetzlichen Pflegeeinstufung abweichen)!

Sollten Sie einmal mehr Pflege und Unterstützung brauchen als die Pflegewohngemeinschaft bietet (ab Pflegestufe 4), unterstützen wir Sie beim Umzug in unserer Pflegeheim oder eine andere Ihren Bedürfnissen und Ihrem Hilfebedarf entsprechende Einrichtung.

Information und Beratung

Bei Interesse an der Wohngemeinschaft Josefsheim beraten wir Sie gern. Wir sprechen mit Ihnen über Ihre persönlichen Wünsche und prüfen gemeinsam, ob das Angebot für Sie passt.

Wohngemeinschaft Mitanand - Heribrandstrasse 14 - 6912 Hörbranz

 

Ansprechpartner:

Hr. Franco Luchetta (Bürozeiten wohentags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr)

Telefon: 05573 / 82223 

  • Facebook Social Icon

© 2019 by Sozialzentrum Josefsheim Betriebs- GmbH